Codierung / Coding

 

Wie bei allen Fahrzeuegen der MQB Evo Plattform, wurde beim Formentor SFD
( Schutz der Fahrzeugdiagnose ) eingeführt.
Dieses soll einen einfachen Zugriff zum codieren verhindern.
Betroffen sind nicht alle Steuergeräte.
Als Beispiel lässt sich das Steuergerät A9 für den Körperschallaktuator ( Soundmodul ) ungehindert codieren.
Bei MQB Evo Modellen muss für eine erfolgreiche Codierung die Motorhaube entriegelt sein.

Fehlerspeicher lassen sich weiterhin auslesen und auch löschen.

Mittlerweile haben Apps mit der passenden Hardware wie OBD11 oder OBDApp die Möglichkeit mit SFD zu arbeiten und Codierungen auszuführen.

Stand 17.05.2022

Cupra Connect App

Wer die Onlinedienste seines Formentors in Anspruch nehmen möchte braucht die Cupra Connect App.
Erhältlich im App Store von Apple (IOS) oder bei Google Play (Android)

Die Connect Dienst "Sicherheit und Assistenz" ist kostenlos und solange verfügbar,
wie es eine 3G/4G Technologie gibt.

Die Dienste"Fernzugriff" und "Online Infotaiment" sind ein Jahr nach Erstzulassung kostenlos.
Wenn die Dienste z.B erst 4 Monate nach Erstzulassung aktiviert werden, sind sie lediglich noch 8 Monate kostenlos.

In Anschluss enstehen folgende Kosten:

Seat/Cupra Connect für Fahrzeuge mit Navi (Sicherheit & Assistenz plus Fernzugriff und Online-Infotainment inkl. Apps)
pro Jahr für 135€ oder direkt für zwei Jahre für insgesamt 225€.


Seat/Cupra Connect für Fahrzeuge mit Radio (Sicherheit & Assistenz plus Fernzugriff)
pro Jahr für 50€ oder direkt für zwei Jahre für insgesamt 85€.
(Der Formentor ist hiervon nicht betroffen, da serienmäßig ein Navi verbaut ist)


 

Cupra Ident Verfahren

Das Cupra Ident Verfahren erlaubt z.B. das Öffnen & Schließen des Fahrzeugs via App.
Wenn ihr euch erfolgreich bei der Cupra Connect App angemeldet und euren Formentor registriert habt, könnt ihr euch ausschließlich beim Cupra/Seat Händler identifizieren lassen.
Dieser braucht dafür eure Mailadresse und euren Führerschein um euch erfolgreich für die Funktionen freizuschalten.